Dee Ex: Patriotische Rapperin geht ihren Weg

„Ihre Musik beinhaltet rein menschliche Werte, vermittelt freiheitliche Gedanken, lehnt Gewalt klar ab. Vielfalt entsteht schließlich, sofern verschiedene Charaktere vorurteilsfrei einander ergänzen, ohne ewige Schuldzuweisungen.“ – (Joachim Sondern)

http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-07/dee-ex-patriotische-rapperin-geht-ihren-weg/

Schweigeminute / Zeit zum Besinnen

Veröffentlicht: 13/02/2012 in Dee Experimente

Für die Opfer vergangener Kriegs- und Nachkriegszeiten –
weil wir lieber Verantwortung als die ewige Schuld tragen:

Drehort: Glendalough – in den irischen Wicklow Mountains, ca. 40 km südl. von Dublin

Kamera: Justin Goldlocke
Kameraassistenz: Niki Vogt
Kameraleitung: Herm / Dee Ex
Schnitt: Justin Goldlocke
Text: Pelham, Hofmann, (Herm)
Gesang: Dee Ex

Drehort: Bad Doberan, bei -1°C rund um die alte Klosterruine am „Münster“

Kamera: Justin Goldlocke
Kameraassistenz: Prof. Michael Vogt
Kameraleitung: Mia Herm / Dee Ex
Schnitt: Mia Herm + J. G.
Musik / Text: Projekt X
Gesang: Dee Ex / Projekt X

ab 21.02.2012 auf DVD und CD erhältlich
– Infos unter http://miasanfrei.wordpress.com

 

Dee Ex – Antideutsch

Veröffentlicht: 05/02/2012 in Dee Experimente
Schlagwörter:, , ,

Drehorte:

  • Potsdam (im Cecilienhof)
  • Rostock (am Antifa-Bunker) und
  • Warnemünde (an der Strandmauer)

Kamera: Justin Goldlocke
Kameraassistenz: Prof. Michael Vogt
Kameraleitung: Mia Herm / Dee Ex
Schnitt: Mia Herm + J. G.
Musik: Mister X / Projekt X
Text: Mia Herm / Dee Ex
Gesang: Dee Ex

ab 21.02.2012 auf DVD und CD erhältlich
– Infos unter http://miasanfrei.wordpress.com

 

Ich lasse es nicht mehr zu, dass antideutsche Volksverhetzer willenlosen Bürgern diktieren, was sie von mir, meinen „Freunden“, meiner Musik und meiner Arbeit zu halten haben!! Ab jetzt kann sich jeder – trotz der regelmäßigen Zensur im Netz – ein eigenes Bild machen.😀

Nach etlichen Bitten um etwas „Handfestes“ kann ich Euch nun endlich eine CD, eine DVD und sogar eine Solidaritätsklamotte anbieten, womit wir den meist gesichtslosen und feigen Antideutschen zeigen können, was wir von ihnen und ihren platten Parolen halten^^

Danke an alle, die dieses Projekt ermöglicht haben und es am Leben erhalten werden ♥

DVD Start: 21.02.2012
Info Programm gemäß §14 JuSchG
Laufzeit: ca. 45 Min.+
Ländercode: 0 PAL
Vertrieb: Schildverlag
Tonformat: dolby digital stereo
Sprache: Deutsch
Bildformat: 16:9
Bonusmaterial: JF-Interview
Extra: Beiheft mit Liedtexten

Preis: 10,- € Schutzgebühr

Inhalt: Die patriotische Musikerin und Freiheitskämpferin Dee Ex (alias Mia Herm) ist für die Rechten zu links, für die Linken zu rechts und für die Mitte zu extrem. Die Künstlerin sieht sich trotz aller Anfeindungen als unparteiische Diplomatin in der Mitte eines zerstrittenen, resp. gespaltenen Volkes und reimt seit 2008 für gesunden Patriotismus und über ihr Bekenntnis zur deutschen Identität.

Sie spricht in ihren Liedern Klartext und somit auch die Gewalt durch inszenierten Hass und explizit politisch geförderte Deutsch- und Völkerfeindlichkeit an. Die Musikerin (und Publizistin) nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Richtigstellung von Vorurteilen und Verleumdungen gegenüber Deutschen geht, die – nicht anders als freidenkende Internationale – gegen die „divide et impera“ Methoden kriegslüsterner Oligarchen Widerstand leisten.

Dee Ex vertritt die Auffassung, die von der Hochfinanz geforderte Globalisierung und rücksichtslose Schaffung einer „Neuen Weltordnung“ sei der Untergang von über Jahrhunderte und teils über Jahrtausende gewachsene Völker, Kulturen und Traditionen. Dem Einhalt zu gebieten sei die Aufgabe der Völker, da Politiker nicht dazu in der Lage seien. Menschen mit ihrem Weltbild würden zu Unrecht an den Pranger gestellt und „politisch verfolgt“.

Jedes Volk und jedes Land habe ein Existenzrecht und nicht nur „dieses eine“, zu dem sich die „Volksvertreter“ aller „demokratisierten“ Länder bekennen, um ihren gut bezahlten Posten in „diesem globalen Psychokrieg“ halten zu können. Diäten seien aus der Sicht der philosophischen Künstlerin keine Gehälter für geleistete Dienste im Sinne von „Volk und Vaterland“, sondern Verkaufsprovisionen und Schweigegelder für jene, die sich gegen ihre Völker und Vaterländer positioniert hätten.

Mit Heuchlern und Verrätern geht Dee Ex hart ins Gericht. Neben rockigen Tönen und Hip Hop ähnlicher „Sangspruchdichtung zu neuzeitlichen Klangstücken“, beweist sie auch zu sanften Gitarrenklängen mit klaren Aussagen, wie wichtig ihr unser aller Zukunft ist. Neun Musikvideos geben uns einen Einblick in ihre Gefühlswelt und sagen aus, was Patrioten aller Länder bereits wissen: Deutsch sein ist kein Verbrechen!

——————

Was gibt gab es sonst noch?

Die Musik-CD gibt gab es mit 14 Liedern,
allerdings ohne Beiheft und Liedtexte.

Die Solidaritätsklamotte bekundet
das, was Dee Ex von Anfang an tat,
was aber von der Möchtegern-Antifa
und ihren Hetzer-Seiten im „www“
bewusst ignoriert bzw. geleugnet wird.

——————

Es ist alles einzeln oder in Kombination erhältlich GEWESEN.
Gewünschte Artikel konnte man anklicken, um in den Shop zu gelangen:

Dee Ex DVD = 10,-
Dee Ex CD = 10,-
Solidaritätsklamotte = 10,-

Dee Ex CD + SK = 18,-
DVD + CD = 18,-
DVD + SK = 18,-

DVD + CD + SK = 25,-

Alle angegebenen Preise sind waren Schutzgebühren – zzgl. 3,- Porto/Verpackung

Das Geld floss zurück in den Spendentopf, aus dem das DVD Projekt finanziert wurde.

VIELEN DANK AN ALLE, DIE UNSERE HEIMAT MIT IHRER BESTELLUNG UNTERSTÜTZT HABEN!❤

Jeder Missbrauch der Lieder, Videos oder Shirts wird zur Anzeige gebracht!

Quelle: „Mia san frei“

Bedanken will ich mich bei allen, die mir 2011 (und teilweise auch schon vorher) kameradschaftlich zur Seite standen; in meiner Abwesenheit die vielen Lügen und Intrigen gegen Deutsche, mich und meine Arbeit dementierten und stets darauf bedacht waren, Haltung zu bewahren. Bedanken will ich mich auch bei meiner Familie, die mich respektiert, wie ich bin und mich nicht aufgrund der Verleumdungen von Presse und diversen Hetzwerken verdammt. Es ist schön zu wissen, wo man hingehört und unbeschreiblich ehrenswert, man selbst bleiben zu dürfen. Ich verneige mich vor allen aufrichtigen Menschen und treuen Seelen, denen ich bisher begegnet bin!

Mein Dank geht auch an alle, die nicht ganz so mutig waren, um „Gesicht zu zeigen“ und dennoch Positives leisteten, indem sie mir nicht – wie tausend andere – auf niveaulose Art und Weise einen verkorksten Charakter offenbarten. Für mich ist es schon ein Fortschritt, wenn Menschen – anstatt aufgeschnappte antideutsche Parolen weiterzuverbreiten – anfangen, über meine Lieder und Artikel nachzudenken und sich nach und nach eine „eigene“ Meinung über ihnen fremde Personen bilden. Ich denke, ich habe meinen Standpunkt oft genug klargemacht und freue mich über jeden, der selbst nach den Antworten sucht, die ich bereits – durch die sich ständig wiederholenden Phrasen meiner Angreifer – mehrfach im Netz veröffentlicht habe.

Dem kommenden Jahr sehe ich nicht so pessimistisch entgegen wie unsere Kanzlerin. Ich weiß, sie muss das sagen, was sie sagt, aber ich kann sagen, tun und lassen, was ich will, weil ich niemandem damit schade und mich auch nicht für menschen- oder völkerfeindliche Aktionen kaufen lasse. Nun gut… Gewissen Oligarchen könnte ich vielleicht schaden, weil ich denen – gemeinsam mit anderen freidenkenden Menschen – die Suppe der geheuchelten Schönrednerei und Intrigenspinnerei gehörig versalzen werde.

Auch 2012 werde ich mich und meine Meinung nicht unterdrücken lassen. Ich will den Völkern dieser Welt helfen, sich von ihren Fesseln zu befreien. Logisch – Primär meinem eigenen, damit es mich auch bald dabei unterstützen kann, den anderen Völkern – so, wie sie es von den aufrichtigen Deutschen kennen – brüderlich beizustehen.

Niemand wird uns davon abhalten, solidarisch gegen die Macht des Kapitals vorzugehen. Immer mehr Menschen stehen auf und wollen das wenige, was man ihnen noch nicht genommen hat, beschützen. Immer mehr besinnen sich auf das, was wirklich wichtig ist:

Das ist Zusammenhalt, Tapferkeit, Durchhaltevermögen… Das sind Werte, die man nicht mit Geld und materiellem Reichtum aufwiegen kann! Wir wollen mit unseren Familien in Ruhe und Frieden leben und uns nicht in unnötige Kriege und Auseinandersetzungen verwickeln lassen, an denen die, die sie anzetteln, sich eine goldene Nase verdienen.

Die Schergen, die seelenlosen Geschöpfe, die mich und mein Weltbild bekämpfen, haben rein gar nichts verstanden und schon dreimal nichts aus der Geschichte gelernt. Ich werde auch in diesem Jahr mein Möglichstes tun, um ihnen die Augen zu öffnen, indem ich einfach weitermache, wie bisher.

Meine Intention war von Anfang an nicht so, wie sie von den echten (antideutschen, nationalzionistischen) NaZis dargestellt wird. Ob ich gerichtlich etwas gegen die vielen Verleumdungen unternehmen kann, weiß ich nicht. Aber eines weiß ich: Die Wahrheit ist geduldig und sucht sich ihren Weg in die Freiheit.🙂

Mein Neujahrsgeschenk – ein kleines Dankeschön für die Menschen, die zuhören können und wollen:

Ja, Deutschland gab es auch schon vor 1933… Viele Antideutsche wissen das gar nicht und zu viele Gutmenschen verschließen die Augen davor^^:mrgreen:

Auf mehrfachen Wunsch stelle ich Euch heute meinen „skandalösen“ Liedtext, der ebenfalls in friedlicher Absicht entstand, online zur Verfügung. Ich wünsche Euch viel Freude damit!

Wenn es nicht meiner wäre, würde ich Euch jetzt auffordern, mit mir aufzustehen und gemeinsam unseren Standpunkt klarzumachen… 😀

‚Deutsch und stolz‘ ist ganz und gar nicht rechtsextrem –
es ist für antideutsche Hetzer doch nur unbequem!^^
Von uns Gerechten kann man nämlich Dinge hören,
die den Mythos des kollektiv bösen Deutschen zerstören!!

Das System hat versagt; der Zusammenhalt im Volk wird zur Pflicht!
Wir gehen voran – Hass und Gewalt brauchen wir nicht!!
Wir wollen endlich wieder leben – Ihr doch auch?! Aber wann?
Warum kein Ziel in Angriff nehmen, obwohl’s zum Ende führen kann?!

Ich hab‘ den Alten geschworen, Hetzern nicht zu glauben;
Lass‘ uns das Erbe Deutschland, das Herz Europas nicht rauben!!
Die Gier nach wertlosem Geld hat die Völker zerstört –
das Wissen um Heimatliebe – wer wohin gehört…

Wir haben kein Bock auf Lügen und scheinheilige Moral –
Für Geld das eig’ne Volk betrügen?! Die können uns mal!!
Niemand nimmt uns uns’re Heimat, wenn wir aufrecht stehen –
als Volk gemeinsam mit freien Völkern in eine Zukunft gehen!!

Skandal – ich liebe mein Land – Skandal – und sprech es auch noch aus!!
Skandal – ich verteidige mein Land und fordere seine Millionen Peiniger heraus!!
Skandal – ich liebe mein Land – Skandal – und sprech es auch noch aus!!
Skandal – ich verteidige mein Land und fordere seine Millionen Peiniger heraus!!

Ich bin wie Du – aber Du bist nicht wie ich –
Weil ich die Wahrheit seh‘ – doch Du siehst sie nicht!!
Ich will Dir helfen und zeig‘ Dir meine Sicht –
Das zu tun, anstatt zu schweigen, bleibt eines Deutschen Pflicht!!

Ohne Menschen mit Verstand wäre ich auch nicht existent –
wäre vor lauter Hass erkrankt – gegen Gewalt nicht resistent!!
Meine Feinde sind egal, die Intrigen bald vorbei!
Ich sage, was ich fühl‘ und weil ich denke, bin ich frei!!

Schenkt Euren Tränen die Freiheit –
den Tränen aus Angst und verzweifelter Wut!!
Ihr seid nicht länger unverstanden –
ich höre Euch zu, schenk‘ Euch die Kraft

>>> schöpft Ihr daraus den Mut!!

Die Gedanken sind frei – wer kann sie erraten?
Sie fliegen vorbei wie nächtliche Schatten…
Kein Mensch kann sie wissen, kein Kerker verschließen –
Wer weiß, was es sei? Die Gedanken sind frei!!

Skandal – ich liebe mein Land – Skandal – und sprech es auch noch aus!!
Skandal – ich verteidige mein Land und fordere seine Millionen Peiniger heraus!!
Skandal – ich liebe mein Land – Skandal – und sprech es auch noch aus!!
Skandal – ich verteidige mein Land und fordere seine Millionen Peiniger heraus!!

❗ WICHTIG: Das Urheberrecht liegt bei Dee Ex / Mia Herm.
Die Wiederverwendung ihrer Liedtexte sind gemäß Zitierrecht des LitUrhG, LUG/KUG bzw. UrhG mit URL- und Namensnennung erlaubt, allerdings führen antideutscher und extremistischer Missbrauch sowie weitere Verleumdungen und Behauptungen wider besseren Wissens zu Schadensersatzansprüchen, resp. zur berechtigten Forderung einer Entschädigung, von Wiedergutmachungszahlungen, die an die Künstlerin / Autorin und somit für gute Zwecke und das Gemeinwohl zu leisten sind.

WICHTIGER: Die genannte Konsequenz gilt auch rückwirkend für alle bisher missbräuchlich genutzen Auszüge von Dee Ex’s geistigem Eigentum. Die öffentliche Bekanntgabe dieser Regelung verpflichtet Autoren, Seitenbetreiber und Administratoren dazu, ausnahmslos alle Artikel und Kommentare über Dee Ex / Mia Herm / NoHoeArmy, die der im o. g. Liedtext gemachten Aussage widersprechen oder andere, als die tatsächlichen Intentionen der Künstlerin suggerieren, unverzüglich, spätestens jedoch bis zum 31.12.2011 aus allen Blogs, Foren, Informationsschriften etc. zu entfernen und künftig zu unterbinden.

AM WICHTIGSTEN: Gerade das kleingeistige (oder gar mutwillig verleumderische?) und antideutsche Netz-gegen-Nazis, seine offiziellen und inoffiziellen Partnerblogs, der offenbar zionistisch beeinflusste und islamfeindliche PI-Blog und deren jeweilige Handlanger, die regelmäßig voneinander abschreiben, sollten den Ballen flach halten. Ich bin noch nicht fertig mit denen, denn ich sehe was, was Ihr nicht seht und wünsche Euch sicherheitshalber jetzt schonmal ein paar erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr…😉

Meine Version des Liedes „Europa der Vaterländer“ kam scheinbar zu gut an und wurde von den Meinungsdiktatoren bei Youtube bereits nach einem Tag zensiert. Das „Video“ sollte den Menschen in meinem Land nicht mehr zur Verfügung stehen, weil es zu wahr ist, um einfach nur schön zu sein…😉

Screenshot der Auszeichnungen nach 430 Aufrufen - nachdem das Filmchen ca. 1000 x aufgerufen wurde, kam die Sperre

So langsam sollte ich mich dran gewöhnt haben, dass man hier nicht sagen darf, was ist – sondern sagen muss, was sein soll. Ich kann und werde mich aber nicht damit abfinden, dass Gutes zu Bösem gemacht wird und das wahre Böse machen kann, was es will.

Ich werde nicht zulassen, dass unsere Kinder und Kindeskinder in einer menschenverachtenden heuchlerischen Diktatur aufwachsen; sich die Gehirne waschen und erzählen lassen müssen, ihre Mütter und Väter seien Verbrecher gewesen, die man wegsperren oder gar töten lassen musste, weil sie angeblich jemandem schaden wollten!! @ meine ANTIFAns vom NgN & Co: Nein, Ihr gestörten „Nazi“-Jäger… Wacht endlich auf und realisiert, was Ihr seid: Moralische Verlierer, die sich selbst was vormachen, weil sie die Wahrheit nicht ertragen!

  • Ihr verbreitet Unwahrheiten – also seid Ihr Lügner.
  • Ihr pauschalisiert und urteilt kollektiv – also seid Ihr eine Art Rassisten.
  • Ihr verachtet Menschen – also seid Ihr menschenverachtend.
  • Ihr hetzt das Volk gegen eine Minderheit auf – also seid Ihr Volksverhetzer.
  • Ihr denkt, Ihr seid die Sieger – also seid Ihr am Ende.

Gebt endlich auf. Ihr habt Euch keinen Gefallen getan, indem Ihr Euch mit „Mia“ angelegt habt. Ich gebe Euch einen weisen Spruch meiner Oma mit auf den Weg: „Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein!“ – Ihr tut doch immer so, als könntet Ihr denken – dann denkt mal drüber nach und geht nachhause. Friede sei mit Euch…

…denn unser „Europa der Vaterländer“ lässt sich nicht verbieten:

Jetzt ist es in der 2.0 Fassung im Netz (mit englischen Untertiteln) – sollte Youtube es erneut für Deutsche sperren, können wenigstens die Menschen der anderen Länder erfahren, was hier so los ist. Mal sehen – vielleicht lade ich noch eine chinesische, eine russische, eine arabische und eine hebräische Version hoch, damit auch wirklich möglichst Alle verstehen, dass wir Patrioten nicht so sind, wie man uns seit Jahren gerne hätte. 8)

Einen freien und respektvollen Gruß an Jeden, der mich respektiert

von *Mia (Dee Ex)

❗ Bitte >HIER< klicken, falls nach dem Lied noch etwas unklar ist.
Allen anderen danke ich schon im Voraus für die Unterstützung im Freiheitskampf!😀

Was wir für unsre Völker wollen, das dürfen wir hier nicht singen…
Nicht laut von unsrer Zukunft sprechen – und anderen wichtigen Dingen.
Doch die Schicht und Familie, aus der Du stammst, die ist nicht von Bedeutung…
Als Freiheitssoldaten sind wir alle gleich; es zählt nur Mut und Leistung!!

Für ein Europa der Vaterländer wollen wir kämpfen – stehen wir ein…
Für ein Europa der Vaterländer lohnt es sich, ein Krieger zu sein!! (2x)

Kapitalismus und Kommunismus legten unsere Länder in Ketten.
Doch mit revolutionärem Patriotismus werden wir unsre Zukunft retten!!
Und wenn es uns im Westen besser ginge – die Fesseln sind aus Gold und blenden!!
Ich ruf den Widerstand aus – für neue Werte, mit freien starken Händen…

Für ein Europa der Vaterländer wollen wir kämpfen – stehen wir ein…
Für ein Europa der Vaterländer lohnt es sich, ein Krieger zu sein!! (2x)

Und wieder sollen sich weiße Völker für fremde Interessen bekriegen…
Wenn wir gegeneinander kämpfen, werden nur die Mächte des Bösen siegen!!
Die Männer in Schwarz, sie machten den Anfang – sie erkannten den gemeinsamen Feind.
Auch unsre Jacken und Fahnen sind schwarz – Europas Jugend wird vereint!!

Für ein Europa der Vaterländer wollen wir kämpfen – stehen wir ein…
Für ein Europa der Vaterländer lohnt es sich, ein Krieger zu sein!! (…)

Meine Antwort gibt es – wie man mich kennt – als offenen Brief:

Screenshot: Androhung einer Klage wegen "Verleumdung" vom Netz-gegen-Nazis.de


Hallo Frau Rafael,

ich freue mich, dass Sie auch im Namen Ihrer Kollegen endlich mal zugeben, meine Dementis / Stellungnahmen zu lesen, aber dennoch zulassen, dass ich von Ihren Mitarbeitern öffentlich denunziert, diskreditiert, verleumdet – ergo – grundlos an den Pranger gestellt werde.

– Ich fordere Sie hiermit auf, bis zum 20.08.2011, 7 Uhr, zu veranlassen, alle Artikel über mich von Ihrer Plattform und deren Partnerseiten zu entfernen, in denen Ihre Autoren mich als einer rechtsextremen Naziszene zugehörig beschreiben. Ihre Leser bekamen den Eindruck, ich sei etwas Böses, was bekämpft werden müsste und tun das seitdem auch.
– Desweiteren fordere ich einen klärenden Artikel, in dem sich das Netz-gegen-Nazis.de für seine Vorurteile und die ungeprüfte, aber auch teilweise mutwillige Verbreitung von Gerüchten entschuldigt. In diesem Artikel ist mein Name, sowie mein Künstlername zu nennen und zu bestätigen, dass die Klarstellung auf meine Aufforderung erfolgt ist.

Wenn Sie meiner Voraussetzung innerhalb der gegebenen Frist nachgekommen sind, werde ich die gewünschte Passage gerne entfernen und ebenfalls einen weiteren Artikel veröffentlichen, in dem ich die Seriösität der zu Unrecht kollektiv beurteilten Mitarbeiter bezeuge, mich für etwaige Unnanehmlichkeiten entschuldige und für die Kooperation im fairen(!) Kampf gegen Menschenfeindlichkeit und rot+grün=braunen Faschismus bedanke.

Andernfalls freue ich mich auf Ihre Klage, die ich mit einer Gegenklage beantworten werde. Für mich sind einige Ihrer Schreiberlinge – wie im Artikel beschrieben – volksverhetzende (noch nicht verurteilte) Straftäter, die mir Unrecht tun. Ich verteidige mich und andere unschuldige Menschen gegen Ihr Weltbild, in dem SIE sich scheinbar für was Besseres halten und glauben, dass nur SIE schreiben können, was SIE wollen.

Entweder wir begegnen uns alle mit Respekt, nehmen unsere „Meinungen“ auf beiden Seiten zurück und fragen das nächste Mal nach, wenn etwas unklar ist, oder wir machen die ganze Angelegenheit zu einem öffentlichen Verfahren, an dem Deutschland und die Welt teilhaben wird.

Im Gegensatz zu Ihnen beende ich meine Aufforderung

„Mit sonnigen Grüßen“

von Fr. Herm

(Dee Ex, die keine Ruhe gibt, bis man ihr endlich zuhört)

❗ Anmerkung: Zum verlinkten Artikel gibt es eine Ergänzung.

Ich werde heute über paranoide „Nazi“-Jäger philosophieren, die vom Schuldkult unseres Landes, also von der Nebenwirkung einer politisch verordneten Impfung des Gewissens eines kollektiv „schuldigen Deutschen“ bereits ins Stadium einer ständigen Angst gerutscht sind und bei ihren Anfällen all die Gruselmärchen, die man ihnen tagtäglich eintrichtert, bewusst oder unbewusst durchleben müssen…

Nein, ich schäme mich für nichts und bereue schon dreimal nicht den einsamen Weg, den ich eingeschlagen habe. Ich huldige nicht dem Imperialisten Cäsar und nicht Hitler – die sind bereits tot. Ich will meine Heimat vor ähnlichem Schicksal bewahren, daher

>>rufe ich es frei und stolz heraus:

Heil Deutschland!! Alles wird gut🙂

Warum ich gegenüber Andersdenkenden bis zu nem gewissen Punkt tolerant bin?? Meine aufmerksamen Facebook-Leser kennen die Antwort bereits:

Ein ’system’atisch verblendeter Geist ist wie ein verwundeter Kamerad – er braucht die Hilfe eines Stärkeren… Ich lasse nach Möglichkeit niemanden auf dem Schlachtfeld eines unnötigen Krieges zurück, den macht- und geldgeile Oligarchen inszeniert haben!! 8)

Also liebe Antifanten und Geisterjäger. Wie kommt’s, dass Ihr mit Euren Hetzer-Artikeln u. a. im Netz-gegen-Dings mehr Werbung ‚für‘, als Anti-Propaganda ‚gegen‘ mich verbreitet? Macht Ihr das bewusst als Art „Hilfe-Schrei“, weil Euch klargeworden ist, dass ich recht habe; weil ich ohnehin jede Verleumdung dementiere und somit Eure Leser für mich gewinne oder seid Ihr tatsächlich so verblendet und glaubt, dass Ihr mit Eurer „Arbeit“ noch nen Blumentopf gewinnen könnt?!😀

Mal etwas Grundsätzliches über Euch: Ich weiß – die Suche nach der Wahrheit ist nicht immer leicht – man kommt desöfteren an einen Punkt, an dem man selbst „denken“ muss… Dass Euch das nicht wirklich liegt und Ihr deshalb den Weg ‚warum auch immer gegen Deutschland und seine Verteidiger zu sein‘ eingeschlagen habt, ist verständlich. Es ist nunmal einfacher, sich hinter einer „Masse“ zu verstecken, um nicht das Risiko eingehen zu müssen, selbst irgendwann in der Position zu sein, in der wirkliche „Courage“ und Selbstdisziplin gefordert wird. Aber warum wollt Ihr Euch nicht helfen lassen? Nicht, dass wir uns missverstehen – ich möchte niemals werden wie Ihr es derzeit seid – ich will nicht, genau wie Ihr es tut, rassistisch über einzelne Menschen urteilen, die ich nicht kenne; will ihnen nicht grundlos das Recht auf Unversehrtheit von Körper & Geist nehmen, indem ich andere Menschen gegen sie aufhetze und bilde mir deswegen stets eine eigene Meinung nach dem Ausschlussverfahren. Das ist übrigens ganz leicht:

Ich lese mir durch, was es zu diversen Themen zu erfahren gibt, informiere mich dabei nicht nur einseitig und schließe nach und nach alles aus, was nicht sein kann, weil es bereits widerlegt wurde. Das, was am Ende übrig bleibt, nennt man ‚Wahrheit‘. Kennt Ihr diesen Begriff? Er ist im Grunde exakt das Gegenteil von dem, was Ihr so gern über Euch fremde Menschen verbreitet. Na gut – man könnte auch sagen, es ist die andere, fehlende Seite Eurer Halbwahrheiten – nämlich das, was Ihr bei Euren ach so seriösen, aus dem Kontext gerissenen Randbemerkungen weglasst, um einen anderen Eindruck zu erwecken, als ihn Eure Leser bekämen, wenn sie sich selbst informieren würden. Ihr kennt die Menschen, die Ihr anprangert, nicht und bringt Gerüchte und Lügen in Umlauf, um deren Ansehen zu schaden. Doch seid zur Abwechslung mal ehrlich – was habt Ihr davon? Befriedigt es Euch, wenn Ihr Euch für was Besseres haltet und darstellt, als jene, die Ihr niedermacht?

Merkt Ihr denn nicht, dass Ihr Gefangene Eurer kranken Ideologie seid? Dass Eure Herzen mit Neid, Hass und Missgunst durchtränkt sind, sodass Ihr Gut & Böse nicht mehr unterscheiden könnt? Ihr denkt, Ihr tut was Gutes, aber macht genau das Gegenteil. Das, was Ihr zu bekämpfen vorgebt, seid Ihr selbst und auch noch stolz darauf. Was hat Euren Geist nur derart zerstört?! Schämen solltet Ihr Euch! …Aber in einem Punkt habt Ihr recht: Sowas sollte unsere Gesellschaft nicht länger dulden. Ich werde sie bitten, Euch die Ohren langzuziehen. Ihr habt Euch zum Sklaven eines Pseudo-Staatsapparates gemacht, dem die Menschen in diesem Land keinen Pfennig wert sind. Ihr lasst Euch für politische Spiele benutzen, bei denen der Mensch verliert. >>Nicht der linke oder der rechte – sondern der Mensch – unabhängig von seiner Weltanschauung.

Eure „Werbung“, die Ihr jedes Mal für mich macht, obwohl Ihr eigentlich das Volk verhetzen wollt, weiß ich – trotz der Diskreditierungsversuche, die Ihr zusätzlich in die Artikel einbaut – wirklich zu schätzen. Aber wäre es denn nicht sinnvoller – um künftig noch ernstgenommen zu werden – Fragen zu stellen, wenn etwas unklar ist? Warum gebt Ihr Euch totalitär, stiftet Unfrieden und grenzt Menschen aus der Gesellschaft aus, die es mehr verdient hätten, dazuzugehören, als Ihr mit Eurem Verhalten? Im Gegensatz zu Euch, tolerieren aufrichtige Deutsche die Meinung Andersdenkender und gehen ihren eigenen Weg. Da Eure Lügen und Verleumdungen aber nicht mehr unter das Recht auf Meinungsfreiheit fallen, dürft Ihr Euch nicht wundern, dass die „Hunde“, die Ihr ständig in die Ecke drängt, irgendwann „beißen“.

Ich denke mal, meine Metaphern sind nicht zu hoch für Euch – Ihr solltet trotz Eures zum Großteil niedrigen Niveaus wissen, was ich meine. Falls ich mich irre, dürft Ihr mich aber gern korrigieren. Lasst uns über Eure Probleme sprechen. Vielleicht ist eine Gesprächs-Therapie hilfreich, um auch aus Euch endlich freie Menschen mit freiem Geist und Willen zu machen?! 8) Die Hoffnung stirbt zuletzt, nicht wahr?

Aus diesem Grund werde ich den neusten Artikel über mich (erschienen am Donnerstag, 28.07.2011, 16:37) gern in korrekter / den Tatsachen entsprechender Form unters Volk bringen:

Rechter HipHop Patriotische Sangspruchdichtung
zu neuzeitlichen Klangstücken:
Dee Ex


Vielfältig präsentiert sich Dee Ex auf Facebook Foto: © Screenshot

Rechtsextreme, die HipHop machen? Ja, die gibt es für Angsthasen wie uns inzwischen an jeder Ecke. Sie stehen für die anhaltende Modernisierung der von uns angeprangerten prodeutschen Szene und sorgen für Gesprächsstoff – auch innerhalb der von uns als solches bezeichneten Neonazi-Bewegung. Trotzdem gibt es schon mehrere Protagonisten und Protagonistinnen Opfer, die wir mehr oder weniger erfolgreich „enttarnen“ konntenheute geht es um jemanden, der anders ist – den wir aber trotzdem nur allzu gern denunzieren und endlich mundtot machen wollen: Dee Ex.

Von Milla Frühling

| Einführung zum Thema NS-HipHop (Diese Einführung hat nichts mit Dee Ex zu tun.)

„Deutschland treu zu sein ist nicht einfach. Deutschland treu zu sein, ist ein Tabu. Deutschland treu zu sein ist kein Verbrechen also fang an zu denken und hör mir endlich zu!“ (Zitat aus dem Lied „Antideutsch“ von Dee Ex)

Über „Dee Ex“, eine Berliner Rapperin Sangspruchdichterin, wurde bei netz-gegen-nazis.de schon einmal ausführlich und fehlerhaft berichtet. Das Dementi dazu gibt es >HIER<. Sie selbst möchte nicht als Rechtsextreme verstanden werden, weil sie weder links noch rechts, sondern geradeaus und einfach nur deutsch ist. So schreibt sie es zumindest dauernd – aber das interessiert uns nicht. „Wenn ich sage stark und Deutsch red‘ ich nicht vom Hakenkreuz“ sagt ihr Rap-Kollege „Villain051“ im Video „Skandal! Nichts und Niemand räumen auf!“ und „Dee Ex“ fügt hinzu „Skandal, ich liebe mein Land, Skandal und sprech‘ es auch noch aus. Skandal, ich verteidige mein Land“. Denn darum geht es ihr. Sie will doch nur ihr Land lieben und dies offen herausschreien – ohne dafür verurteilt zu werden. Entsprechend wird sie auch in rechtspopulistischen deutschlandfreundlichen Kreisen gern gehört und pflegt viele Kontakte in diese Szene, da dort keine Unterschiede mehr zwischen rechts und links gemacht werden. Diese Menschen haben offenbar die inszenierten Konflikte und Volksspaltungen satt, arbeiten gemeinsam an einer Zukunft für Deutschland und sogar darüber hinaus für die Freiheit befreundeter Völker in deren Vaterländern.

Allerdings fällt es uns immernoch schwer, ihr das rein Patriotische abzunehmen, denn in ihren neuesten Projekten – in denen sie eher romantisch-rockige Töne anschlägt – arbeitet sie mit der Rechtsrock Fußball-HooliganBand „Die hungrigen Wölfe“ (ehemals Kategorie C) zusammen oder und covert den Song die Lieder „An einem fernen Morgen“ sowie „Frei geboren – frei sterben“ von der „Lunikoff-Verschwörung. Dass es ihr dabei um die Texte geht und sie diese covert, weil es – moralisch gesehen – nichts daran zu beanstanden gibt, verschweigen wir lieber, weil wir ja den Eindruck erwecken wollen, dass Dee Ex und ihre Hörer / Leser böse Menschen seien. Auf ihrer Facebook-Seite wird die Distanz zur Wahrheit noch geringer. Hier postet Dee Ex Flaschenöffner ein Werbegeschenk von Coca Cola (aus dem Jahre 1925) in Hakenkreuzform und verweist mit der Frage, ob die USA uns damit etwas sagen wolle, außerdem an die Quelle des Bildes http://swastika-info.com, bei der man glücklicherweise schnell herausfindet, dass das „Hakenkreuz“ gar keine Erfindung Hitlers war. Sie garniert sexy Bilder mit dem Slogan „Antifa halt’s Maul – Deutschland braucht Dich nicht.“ und verkündet, dass zu ihren Favoriten gibt an, dass zu den wenigen noch freien Nachrichten- und Informationsquellen der BRD der reißerische rechtspopulistisch-verschwörungstheoretische „Kopp-Verlag“, die nationalistische „Deutsche Militärzeitschrift“ und das Rechtsaußen-Nachrichtenmagazin „Zuerst“, beide aus Dietmar Muniers Verlag „Lesen und Schenken“, gehören. Dass Dee Ex die Meinung / Weltanschauung Andersdenkender bis zu einem gewissen Punkt toleriert und respektiert, verschweigen wir an dieser Stelle wieder, um ihrem und dem Ansehen anderer Leute, die wir prinzipiell nicht mögen, zu schaden. Immerhin 1.600 Menschen auf Facebook gefällt das, was diese Künstlerin macht. Es kann ja wohl nicht sein, dass dieses Mädchen mehr Fans hat als wir?! Dass sie sich nur von Dummheit und Gewalt, nicht aber pauschal von Menschen distanziert, die wir oftmals zu Unrecht als „Schuldige“ an den Pranger stellen, kann ja wohl nicht der einzige Grund sein?!

Auf ihrem privaten Profil zeigt ein Blick auf ihre Aktivitäten und Gruppen Interesse an Rechtspopulistischem Deutschlandfreundlichem, wie („freiheitlich.org“, „Bürger in Wut“), Neurechtem („Junge Freiheit“, „Sezession“), Rechtsextremem („Metapedia“, „Deutschland-Echo“, „Thor Steinar“); rechten an deutschen Kampagnen, wie („Gegen Gender-Mainstreaming“, „Keine Gnade für Kinderschänder“); Verschwörungstheoretischem an Systementlarvendem, wie („The Zeitgeist Movement“, „Stoppt Bilderberger“), aber natürlich auch eigentlich Harmloses Harmlosem / Patriotischem wie „Walther von der Vogelweide“, oder „Königin Luise“ und vielem mehr. Da es uns aber darum geht, alles, was unsere rassistische und menschenverachtende Arbeit als angebliche ANTIFA enttarnen könnte, schnell im Keim zu ersticken, recherchieren wir auch nicht weiter, sondern füttern unsere Leser weiterhin mit Halbwahrheiten, die wir mit typischen, politisch korrekten Phrasen und Schlagwörtern aufpeppen, damit man uns unsere Hetze gegen Deutschland und freidenkende Menschen auch künftig abkauft.

In einem Interview erklärt Dee Ex: „Ich hab mich so genannt, weil die Ex sowie so keiner leiden kann. Eine Ex stört immer und überall“. Dieser Selbstbeschreibung bleibt, außer der Tatsache, dass sie ziemlich mutig ist, sich mit uns Systemsklaven anzulegen, nichts hinzuzufügen. Hier nochmal das recht extrem sexy Bild, das wir uns eigentlich ausdrucken und aufhängen sollten, bis wir endlich verstanden haben, dass wir die wirklich Bösen sind:

Nur einer von vielen Gründen, weshalb Kategorie C und deren Fans für mich echter, menschlicher und vertrauenswürdiger sind, als unser antideutsches „System“, unsere parlamentarischen „Volkszertreter“ und all die „Schlafschafe“, die sich immernoch nicht dagegen wehren: Den Rest des Beitrags lesen »

„Hört endlich auf, gegeneinander zu kämpfen! Die Probleme in unserem Land gehen uns alle etwas an. Ich sag nur November ’89… WIR SIND DAS VOLK!“🙂

Nach etlichen privaten Nachrichten, das Interview in der Preußischen Allgemeinen bitte auch hier zu veröffentlichen, will ich diesem Wunsch nun doch entsprechen. Es ist aber die erste Version, die leider umgeschrieben und um 2000 Zeichen gekürzt werden musste, (weil auf Seite 3 nicht mehr Platz war). Die Originallänge aus der Druckausgabe gibt es >>HIER<<

„Dee Ex“ nennt sich die kleine zierliche Frau aus Ost-Berlin, die mit pro-deutscher Rap-Musik die Szene aufmischt. Schon bald wurden von der gewaltbereiten ANTIFA und ihren Linkspostille-Schreibern Vorwürfe des Rechtsextremismus gegen die Künstlerin erhoben. PAZ sprach mit Dee Ex.

PAZ: Warum machen Sie Musik?

Um meine Leidenschaft zu teilen. Ich verarbeite meine Gedanken und Gefühlswelt in der Musik.

PAZ: Warum haben Sie sich für RAP entschieden?

Entschieden habe ich mich nicht. Es hat sich so ergeben, weil man nicht alle Emotionen auf einer Tonleiter verteilen kann. Rap bedeutet „rhythm and poetry“ ( zu dt. = Rhythmus und Poesie); inzwischen singe ich auch ohne zu „meckern“.

PAZ: Sie sprechen von Emotionen; was stört Sie an Deutschland?

Kaum einer will mehr aufrichtig deutsch sein und sein Land vor inneren und äußeren Angriffen schützen. Wer es dennoch versucht, wird von der ANTIFA als NAZI diffamiert und – man kann schon fast behaupten – „politisch gejagt“.

PAZ: Wollen Sie auswandern, woanders Asyl beantragen?

Nein. Hier habe ich „lebenslänglich“ – ich bleibe in Deutschland, dem Land meiner Vorfahren und somit auch meiner Heimat, zu der ich mich inkl. aller Höhen und Tiefen bekenne ohne „rot“ zu werden.

PAZ: Ein Stück von Ihnen ist in einem Film mit Wochenschauszenen unterlegt; man sieht Wehrmachtssoldaten.

Ehre, wem Ehre gebührt. General de Gaulle hat einmal zu Recht gesagt, dass man den Charakter eines Volkes daran erkennen könnte, wie es nach einem verlorenen Krieg mit seinen Soldaten umgeht. Ich wünschte mir, die jungen Leute von heute hätten das Rückgrat der Kriegergeneration. Letztlich beklage ich nämlich die Charakterlosigkeit der Antideutschen und die Feigheit der Mitläufer.

PAZ: Was fehlt uns also?

Selbstachtung, Patriotismus und direkte Demokratie. Wir müssen als gutes Beispiel vorangehen – ein schlechtes waren wir lange genug. Wir brauchen ein kritisches, Recht forderndes Volk, das nicht mehr alles hinnimmt, was man ihm diktiert und wir brauchen Politiker, die sich für unser Land einsetzen. Also Steinbach statt Merkel, Gauweiler statt Westerwelle usw. dann wäre schon viel gewonnen. Mit meiner Musik will ich meinen Anteil zu einer positiven Entwicklung beisteuern. Wie man in Wien gesehen hat, kann Rap-Musik viel bewirken.

PAZ: Sie meinen HC Strache und die FPÖ?

Ja klar.

PAZ: Aber Österreich ist nicht Deutschland

Nein? Nicht? Aber etwas ähneln uns die Ösis schon! Ich mag sie sehr und was da geht, muss doch hier auch umzusetzen sein. Den Rest des Beitrags lesen »

Manuel Ochsenreiter, der Redakteur der konservativen Zeitschrift ZUERST! sieht durch meine simple, aber anscheinend sehr solide patriotische Haltung, einen nachweisbar existierenden Menschen hinter dem Namen Dee Ex – „Die Rebellin“ nannte er den Artikel, den er über mich verfasste.

Unseren gemeinsamen Tag hat er in einer recht passenden und persönlichen „Homestory“ / Reportage zusammengefasst und erlaubt Euch in der aktuellen
Juni-Ausgabe 6/2010 einen kleinen vierseitigen Einblick auf das, was er bei seiner Abreise an Eindrücken von Berlins „Rebellin“ und ihrem Kampf um den Erhalt von deutscher Identität aus der deutschen Hauptstadt – die das auf den ersten Blick garnicht mehr zu sein scheint – mitnehmen konnte.

Meine persönliche Stellungnahme zu diesem Magazin gibt es

>> HIER <<

vom 18.02.2010 pi-news.net

“Deutsch-Rap” oder “Singen für das Vaterland” – so oder irgendwie so ähnlich könnte man das bezeichnen, was die junge Berlinerin “Dee Ex” (27, Foto) macht. “Mit Patriotismus zur Freiheit” ist auf ihrem Musikblog zu lesen. Die Größe ihrer Fangemeinde im Internet wächst täglich rasant. Linke Gutmenschen haben die Nazikeule bereits herausgekramt. PI hat die widerstandsfähige Künstlerin zu einem Gespräch gebeten.

Dee Ex hat das, was viele Menschen in diesem Land betrifft und berührt, im “Rap-Style” in Liedern verarbeitet. Nur so lässt sich ihr enormer Erfolg in den bekanntesten Internet-Portalen erklären. Ihre Veröffentlichungen wurden bereits über eine Millionen mal angeklickt. (gezeigt wurde das Beispiel „Deutschland – kein Wintermärchen“)

Meinen Artikel dazu gibt´s >> HIER <<😉

Mein Dankeschön findet Ihr >> HIER <<

Das Wort zum Sonntag am Donnerstag gibt es >> DA <<😀

Online-Ausgabe des Originals: www.jungefreiheit.de

Weitere Infos zur DVD: www.miasanfrei.wordpress.com

Wer meine Interviews (und aktuellen Stellungnahmen) gelesen bzw. die DVD gesehen und/oder meine Lieder gehört hat, wird nicht mehr behaupten können, dass ich eine bösartige Deutsche mit menschenfeindlichen Intentionen sei. Die Lügen im Netz, die verbreitet werden, um meinem Ruf zu schaden und mich mundtot zu machen, sind damit widerlegt. Wer noch Fragen hat, sollte sich bei mir und nicht auf Hetzerblogs über mich informieren!

Meinen Respekt auch an Mirko, der die Zeitungs-Ausgabe der Jungen Freiheit (06/10, Seite 3) bereits tausendfach kopiert und in Deutschlands Großstädten verteilt hat. Die Resonanz war durchweg positiv. Danke, Bruderherz!! :))

 

„Dee Ex …ich weiß“ Details:
– Info Programm gemäß §14 JuSchG –
siehe http://miasanfrei.wordpress.com

Drehorte: Irland (Dublin), Rostock (Lütten Klein) und Berlin (Kreuzberg/Neukölln)

Kamera: Justin Goldlocke
Kameraassistenz: Prof. Michael Vogt / Niki Vogt
Kameraleitung: Mia Herm / Dee Ex
Schnitt: Mia Herm + J. G.
Musik: Freebeat
Text: Mia Herm / Dee Ex
Gesang: Dee Ex