De3x – Tempelritter Tribut – Amen

Veröffentlicht: 14/02/2010 in Rap für Deutschland

Advertisements
Kommentare
  1. vorian sagt:

    Das Herz eines heut zwar recht verschnupften ollen Templers hast Du entgültig gewonnen.

  2. vorian sagt:

    Danke, werd mich schon bessern.
    Dabei durchforste ich mal Deine weitern Aktivitäten. Schätze, wirst mich öfter sehen.
    Verdammt, woher kriegt ihr hier die Grinsebacken-Grafik ?
    Und sorry, für das t, nu grins ich eben.

    • De3X sagt:

      Die gängigsten Grinsebäckchen
      bastelt man sich so:

      : + ) = 🙂

      ; + ) = 😉

      : + ( = 😦

      : + D = 😀

      : + P = 😛

  3. morning.star sagt:

    Hi Mia,
    ich muss einfach nochmal mein Kommentar dazu geben, da mich eine persönliche Geschichte mit dem Emblem der Tempelritter, das rote Kreuz, verbindet:
    Ich habe mich lange Zeit mit spirituellen Geschehnissen beschäftigt und ich bin eigentlich nur darüber zur Politik gekommen. Wer glaubt, dass heute Staat und Kirche absolut getrennt voneinander sind, der täuscht sich. Es war nie so und es ist nicht so. Ich bin überrascht über das Tempelritterlied. Es ist demzufolge wahr, dass sie zu unrecht als Ketzer verurteilt wurden. Die Tempelritter organisierten sich ursprünglich aus dem Volk. Der Dominikanerorden predigte ihnen die Heilsgewissheit, die sie zum Kampf (Kreuzzug) anspornten und sie waren darin zu erfolgreich, zu beliebt und bekamen viele Schenkungen, die sie reich machten. Es drohte die Unabhängigkeit von den Machthabern. Betrogen und hintergangen wurden sie nach geschichtlichen Aufzeichnungen der Inquisition im Mittelalter von ihrem eigenen Führer Jakob von Molay, der dieses später bereute und mit Charney (ebenfalls Meister) ausrief: Sie seien schuldig nicht der ihnen zur Last gelegten Verbrechen, sondern weil sie, um ihr eigenes Leben zu retten, ihren Orden schmählich verraten hatten…“ Sie wurden für diese Aussage zu Tode verbrannt. Das ist das Geheimnis der Tempelritter und keine verborgenen Schätze. Die Johanniter (auch Malteser) übernahmen alle Besitztümer der Templer und es wurde ein straffer hierarchischer Orden, der dann den Ordensstaat Malta gründete. Sie waren für die römischen Machthaber effizienter und kontrollierbarer. Heute gibt es noch die Knights of Malta.

    • De3X sagt:

      Alter Schwede… Du hast mir gerade ein Puzzleteil geliefert! 1000 Dank dafür – der Kreis schließt sich allmählich… Das wird den Freimaurern aber garnicht gefallen :mrgreen: Waaahnsinn! Warum bin ich da nicht selbst draufgekommen? Danke ‚morning.star‘! Du bist ein Schatz!! 😀

  4. The_Eye_of_Truth sagt:

    Hey De3X,
    vorab mal danke für deine tollen Beiträge und Musikvideos, ich möchte dir sagen das ich echt fasziniert davon bin wie du auf der einen Seite so fest deine Meinung und dich selbst vertrittst und auf der anderen Seite (unter anderem bei Kommentaren auf Youtube gesehen) trotzdem auch wenn du ich sags jetzt mal „political correct“ sehr oft angegriffen worden bist total relaxt und tolerant reagierst… Ja das wollt ich mal gesagt haben, hat aber jetzt nichts mit diesem Video zu tun ich weiß
    Nun zu diesem Video:
    Ich hab gelesen (Geheimgesellschaften 3, Krieg der Freimaurer) das die Freimaurei sich an den Ansätzen des Templergedankens orientiert. (außer die Englischen Logen, die scheinen den Templergedanken nicht sehr zu mögen). Warum hast du geschrieben „…Das wird den Freimaurern aber nicht gefallen“ das verstehe ich nicht ganz…
    Danke und LG

    • De3X sagt:

      Die Freimaurer orientierten sich am Templergedanken, wie der Immigrant Willy Brandt sich am nationalsozialistischen Gedanken orientierte. Aus purem Egoismus und um die eigenen Schwächen zu kaschieren, empfahl er seinen Genossen von der Sozialistischen Arbeiterpartei: „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muß von uns erkannt werden.“ (Dieses und weitere demaskierende Zitate sind mit Quellenangaben auf Seite 22 bei „Roter, brauner und grüner Sozialismus“ von Josef Schüßlburner nachzulesen.)

      Die Freimaurer existieren heute noch und ich bezweifle, dass „Verschwörungstheoretiker“ Unrecht haben, wenn sie sagen, dass die Freimaurer aktiv am Ausbau der NWO beteiligt sind. Ich mag einfach keine Menschen, die den „Bösen“ das letzte Gute nehmen, um ihre eigenen Ziele durchzusetzen. Man nennt das ehrlos und hinterlistig. Ohne eigenes Herz und ohne Respekt vor dem seines „angeblichen“ Feindes ist man übrigens auch nicht würdig, eine Führungsposition im Volk zu übernehmen. 😉

      PS: Ganz lieben Dank, dass Du mich als „relaxed & tolerant“ wahrnimmst. Man wollte mir sogar schon Hysterie und Paranoia unterstellen… Scheinbar hast Du Dir wirklich die Zeit genommen, um etwas über mich in Erfahrung zu bringen. Das freut mich sehr und lässt mich weiterhin an ein gutes Ende dieses Psychokrieges glauben.

  5. The_Eye_of_Truth sagt:

    Danke für deine Antwort 🙂
    also könnte man auch kurz und knapp sagen (bzgl. Fremaurer und Templergedanke) das es halt eine „Maske“ ist hinter der sich die Freimauerer wohler fühlen..
    ja das mit den Verschörungstheoretiker is halt imma so ein super Begriff um alle die nicht unbedingt der Meinung anderer sind und auch manchmal mehr oder weniger tief an der Wahrheit dran sind als Idioten darzustellen…
    Ich persönlich glaube auch das die „Weltregierung“ und die damit verbundene „Neue Weltordnung“ gar nicht so weit von der Realität entfernt ist…
    Darum is es wichtig zu handeln die Frage ist nur wie, wie kann man gegen solche Machtstruckturen die in scheinbar alle Winkel gekrochen sind entgegentreten…..
    da häng ich ehrlich gesagt noch ein bisschen… Gewalt kann glaube ich auch nicht die Lösung sein.. aber vor allem zu kuschen und kleinbeigeben auch nicht..
    aber ich werde einen Weg finden 😉
    ————————————————-
    Da ich dich nicht persönlich kenne, kann ich nur nach dem gehen was ich bisher von dir gesehen, gelesen habe.. ich kann mir auch nur ungfähr vorstellen was du schon alles ertragen hast und ertragen musst… aber eins sagt mir mein Herz du bist nicht hysterisch oder hast Paranoia, lass dich keinesfalls unterkriegen, und wenn ich dir irgendwie helfen kann ich helfe dir ;-). Bleib auf deinem Weg.
    Gruß

    • De3X sagt:

      Die „Neue Weltordnung“ gibt es tatsächlich. Wenn sich die Völker von allen Lügen und der vorherrschenden Unterdrückung befreien, haben die NWOler aber keine Chance… Es wäre alles so einfach, wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre. 😉

      Egal. Wir schaffen das! Patriotische Grüße zurück von *Mia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s