Deutschland – kein Wintermärchen 2.0

Veröffentlicht: 14/02/2010 in Rap für Deutschland

„Dee Ex …ich weiß“ Details:
– Info Programm gemäß §14 JuSchG –
siehe http://miasanfrei.wordpress.com

Drehorte: Irland (Dublin), Rostock (Lütten Klein) und Berlin (Kreuzberg/Neukölln)

Kamera: Justin Goldlocke
Kameraassistenz: Prof. Michael Vogt / Niki Vogt
Kameraleitung: Mia Herm / Dee Ex
Schnitt: Mia Herm + J. G.
Musik: Freebeat
Text: Mia Herm / Dee Ex
Gesang: Dee Ex

Advertisements
Kommentare
  1. nebukadnezarin sagt:

    Es ist möglich, daß der Deutsche einmal von der Weltbühne verschwindet, denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben – aber keine einzige, sich auf der Erde zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen das Gute.
    Wenn es ihnen aber gelingen sollte, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand eintreten, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.“
    Friedrich Hebbel

  2. Bruno sagt:

    Dee Ex,

    ich sage Dir die Wahrheit: mir kamen Tränen in die Augen als ich Deinen Rap hörte…Tränen, immer mehr und mehr und mehr…Tränen, der Traurigkeit über die Zustände in diesem Land… aber auch der Wut, weil man den Deutschen immer und immer wieder die Schuld für diese Zustände in die Schuhe schiebt… aber auch der Freude, dass es in diesem Land noch Menschen wie Dich gibt!

    Doch es musste eine Frau sein!

    Denn ein Mann, der einen ähnlichen Text gesunden hätte, wäre sofort als Nazi, Rassist, Rechtsradikaler abgestempelt worden.

    Weißt Du, ich kenne viele Polen, Russen, Italiener, Serben, Kroaten, Rumänen und einige andere Ausländer, all jene , die nach Deutschland kommen, um sich hier zu integrieren und um auf lange Sicht Deutsche zu werden: all diese beschweren sich bei mir, bei uns Deutschen, warum wir endlich nicht wieder AUFRECHT GEHEN! Stolz zeigen, wie es dieses Land, dieses Volk verdient hat (ALLE Völker haben Verbrechen begangen – u.a. Stichwort „Türken und Armenier“ – Doch das, was damals geschehen ist, waren NICHT WIR!):

    Ich bin froh , dass es Dich gibt. Mache bitte weiter so! Dank Menschen wir Dir erfassen immer mehr Menschen Mut, die Wahrheit auszusprechen, die Wahrheit, die eigentlich alle schon lange kennen…

    Ich, Wir und Du kämpfen für DIE WAHRHEIT, GERECHTIGKEIT UND FREIHEIT!

    Und dafür liebe ich Dich…

    GERECHTIGKEIT UND WAHRHEIT WERDEN IMMER SIEGEN. Das ist ein Naturgesetz…

    Herzliche Grüße
    Bruno

    • De3X sagt:

      Bruno, mein Guter…

      Du schreibst: „Denn ein Mann, der einen ähnlichen Text gesungen hätte, wäre sofort als Nazi, Rassist, Rechtsradikaler abgestempelt worden.“

      Keine Sorge. Die machen auch vor einer Frau nicht halt. Für Menschen, die nicht nachdenken, bin sogar ich all das, was Du aufgezählt hast. Zeitweise noch viel schlimmere Dinge. Ja das geht tatsächlich…

      Nachrichten wie Deine sind der Grund, dass ich nicht aufgeben werde. Selbst wenn ich nur einem einzigen Menschen in dieser kranken Welt mit meiner Arbeit Mut machen könnte, sich nicht aufzugeben – der Kampf würde sich lohnen!

      Danke für Deine unterstützenden Worte 😀 Alles Liebe auch für Dich von *Mia

  3. Udo T. aus K. sagt:

    Ich muss sagen: TOP. Klar, auch wenn ich nicht mehr zu der Generation dieser starken und guten Musik gehöre (53 Jahre), so sage ich dennoch: Hut ab. Klasse Text, klasse „Mucke“ und ein sau-gute Stimme. Ich bin begeistert und die Page hier ist schon lange verlinkt. Danke.

  4. Mia,wir verstehen uns nonverbal.DANKE!!!!!!!!!!
    Dein Freiheitskämpfer GermaneZmann Mirko

    • De3X sagt:

      Deine Telefonnummer ist nicht vergeben? Hab ich einen Zahlendreher drin? Wir sollten uns nochmal nonverbal darüber unterhalten 😉

  5. Punisher sagt:

    Hallo Dee Ex!

    Ich habe mir jetzt zwei Deiner Videos angesehen und stand den Presseberichten zunächst neutral gegenüber. Das erste Video „Warum darf ich Dich nicht lieben“ fand ich ganz nett, wenn es auch gesanglich etwas dünn ist.

    Bei „Die Wahrheit – Deutschland – kein Wintermärchen“ stellst Du die Frage, warum das Video gelöscht wurde. Ich finde den Text stellenweise gar nicht so schlecht, wenn Du auch sehr dramatisierst. Die Anspielungen auf das Dritte Reich wären auch nicht unbedingt notwendig gewesen.

    Eines nehme ich Dir aber übel und das ist sicherlich auch der Grund, warum das Video gelöscht wurde: Am Anfang sprichst Du von Kanaken und Niggern. Ein echter Liebhaber afroamerikanischer Musik würde niemals das N-Wort benutzen. Selbst in den USA, wo Volksverhetzung nicht strafbar ist, kann man für so etwas Ärger bekommen.

    Du bist teilweise also so, wie Du es den Linken vorwirfst: Du übertreibst! Deshalb hören Dir viele Leute auch dann nicht mehr zu, wenn Du die Wahrheit sagst, und das ist schade. Ich würde mich bei Deinem Auftreten und Deiner Ausdrucksweise teilweise um etwas mehr Stil bzw. Diplomatie bemühen. Das würde die Glaubwürdigkeit Deiner Message erhöhen, dass Patriotismus und Rechtsextremismus nicht das Selbe sind. Und Deine Videos würden sicherlich nicht mehr gelöscht werden :o)

    Gruß Oliver

    • Ela sagt:

      Also ich seh das anders. Du solltest dir lieber alle Lieder von ihr anhören und nicht Dee Exs Charakter an zwei Wörtern ausmachen, die sie aus der Gesellschaft interpretiert hat, um drauf hinzuweisen, wie die Leute hier miteinander umgehen. Irgendwie hab ich das Gefühl, daß du den Sinn des Liedes nicht verstanden hast. Davon mal abgesehen, das Kanake und Neger vor dem 68er Wahnsinn noch ziemlich gebräuchliche Worte waren, die niemand beleidigt haben. Auch daß Dee Ex das mit Hitler angesprochen hat, finde ich gut, weil die Leute heute diese Zeit immer als Totschlagargument benutzen, ohne sich Gedanken zum machen, daß die doch diejenigen sind, die einen immer und überall dran erinnern und den NSGeist am Leben halten. Wenn Dee jetzt sagt, daß sie kein Fascho ist, nur weil sie das Verhalten einiger Migranten anprangert, dann spricht das doch für sie. Sie haßt niemand und versucht die wachzurütteln, daß die sich endlich benehmen anstatt immer zu denken, daß die Deutschen denen was Böses wollen. Dee Ex übertreibt nicht, sie nennt das Kind beim Namen. Auch wenn du einige Dinge nicht so extrem erlebt hast, sind sie trotzdem in den meisten Großstätten an der Tagesordnung. Das wird auch nicht besser, wenn es keine mutigen Menschen gäbe, die sowas ansprechen und zur Diskussion freigeben. In diesem Sinne………lg, Ela

    • GerMan E sagt:

      Zitat: Eines nehme ich Dir aber übel und das ist sicherlich auch der Grund, warum das Video gelöscht wurde: Am Anfang sprichst Du von Kanaken und Niggern. Ein echter Liebhaber afroamerikanischer Musik würde niemals das N-Wort benutzen. Selbst in den USA, wo Volksverhetzung nicht strafbar ist, kann man für so etwas Ärger bekommen.

      Ersteinmal hatt sie nicht das Wort Nigger sondern Neger benutzt.
      Es lässt sich darüber streiten ob es gut gewählt war aber was du sagst ist absoluter Unsinn denn in wievielen Afroamerikanischen Rap Texten oder Amerikanischen Gangsterstreifen kommt das Wort Nigger vor wenn man in den USA für soetwas wirklich Ärger bekommen würde müsste dort jeder 2 Rapper bestraft werden was nicht der Fall ist

      Fazit:Erst denken dann schreiben. Gruß E.

      • Punisher sagt:

        Es kommt auf den Kontext an, in dem das Wort „Nigger“ benutzt wird.

        Als rassistisches Schimpfwort sind die Strafen selbst in den USA dafür hoch.

        In der Bedeutung, in der es Afroamerikaner verwenden, hat „Nigger“ aber eine andere Bedeutung, die auch immer im entsprechenden Kontext zu sehen ist.

        Es ist vergleichbar damit, wenn sich deutsche Frauen selbst „Luder“ oder „Schlampen“ nennen. Zwar bleiben die Wörter vulgär, aber es ist nicht vergleichbar mit der Bedeutung, wenn sie frauenfeindlich verwendet werden.

        Denken kann ich übrigens ganz gut, sowohl vor, wie auch nach dem Schreiben 🙂

      • De3X sagt:

        Richtig. „Es kommt auf den Kontext an“. Und wenn man die Zusammenhänge nicht versteht, sollte man die Interpreten auch nicht vorverurteilen. Wünsche eine besinnliche Weihnachtszeit.

  6. Punisher sagt:

    Und hier noch mal zur Erinnerung 🙂

    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    • GerMan E sagt:

      Zitat von Punisher:
      Artikel 5 Grundgesetz
      (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

      Das glaubst du doch nicht wirklich oder?
      Die Warheit ist eine ganz andere alles was heute in den Medien bei Berichterstattungen gesendet wird wird durch die Redaktion und durch den Druck der Politik zensiert (Political Correctness).
      Ein Beispiel dafür ist die Dokumentation von Hans Meiser über Politiker die den Kinderstrich aufsuchen diese wurde sofort von sämtlichen TV Sendern abgelehnt
      da man Ärger mit den Machthabern unbedingt vermeiden will.
      Anstatt alles aufzusaugen und zu glauben was der Mainstream dir weissmachen will solltest du dich mal mehr mit Hintergrundwissen versorgen.
      Mein Tip für dich schau dir mal die Dokumentation vom Kopp Media Verlag
      UNZENSIERT Was die Massenmedien ihnen verschweigen an und auch du wirst erkennen das Artikel 5 des Grundgesetzes Heutzutage keinerlei Bedeutung mehr hatt. Gruss E.

  7. Punisher sagt:

    Hallo Ela, hallo Dee Ex!

    Mittlerweile habe ich mir alle Lieder von dieser Seite angehört. Die Rechtsrocksachen sind leider überhaupt nicht mein Ding. Außerdem habe ich sehr genau auf den Kontext der beiden Schimpfwörter (Kanake, Nigger) geachtet. Dee Ex will also auf schlechten Umgang in der Gesellschaft hinweisen, indem sie selbst abwertende Wörter für Minderheiten verwendet? Ich dachte, sie will unter anderem darauf aufmerksam machen, dass das Wort „Nazi“ in willkürlicher Verwendung ein rassistisches Schimpfwort für Deutsche ist. Diese Message kann aber nur durch Einigkeit rüberkommen, sprich wenn man selbst andere ethnische Gruppen respektiert. Im Übrigen hat es nichts mit der 68er Bewegung zu tun, dass Neger und Nigger Schimpfwörter sind. Beide Wörter sind in der Kolonial -bzw. Sklavenzeit entstanden. Im Übrigen hast Du Unrecht: Diese Wörter haben die meisten Schwarzen auch vor 1968 verletzt, so wie „Nazi“ schon immer ein Schimpfwort für Deutsche war.

    Selbst in der der Bibel heißt es, liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst, nicht mehr und nicht weniger. Alle jene, die Bürger unseres Landes sind und zu unserer Nation stehen, mit all ihren historischen Höhen und Tiefen, verdienen es respektiert zu werden. Das nachhaltig zu verwirklichen wäre ein guter Grund, dass uns auch andere Nationen lieben. Denkt mal darüber nach, Ela und Dee Ex 🙂

    Musikalisch würde Dir raten, vom Bushido-Style mal etwas weg zu kommen und Deine Beats mal etwas mehr funky klingen zu lassen. Funk und Soul ist Musik, die Geist, Seele und Menschen aller Nationen vereinen kann.

    Herzlichst
    Euer Punisher 🙂

    • De3X sagt:

      „Rechtsrock“? Was hast Du denn geraucht?? 😀 Wenn Du nur zum Diffamieren gekommen bist, darfste gern wieder gehen. Wer sagt denn, dass ich meine Mitmenschen nicht respektiere? Die typisch linken Verleumdungsphrasen kannst Du Dir schenken. Ich brauche sowas nicht. Ich werde wohl besser wissen, was ich mit meinen Liedern ausdrücke, als jemand, der nur urteilt, anstatt zu hinterfragen oder gar nachzudenken. Vielen Dank für Deine tollen Ratschläge. Hättest Du mein Interview gesehen, wüsstest Du, wie überflüssig die waren. Vielleicht kann sie jemand anders gebrauchen. Ich bin schon ein guter Mensch, auch wenn Du das anders siehst…

  8. Engin sagt:

    Hallo Dee Ex
    zunächst einmal möchte ich für deine freien Beiträge und Tracks bedanken. Leider gibt es sehr wenige besondere Menschen (vorallem Frauen) wie dich, die ihr Stolz für ihr eigenes Land der breiten Masse Publik machen.
    Ich bin schon seit langem ein sogenannter „Infokrieger“ und verschlinge alles, was nicht vom Mainstream kommt. Genauso wie du kann ich mir diese ach so „gefährlichen“ Musiker und ihren Image nicht geben.
    Nun aber zu meiner Person, ich heisse Engin und bin hier in Deutschland geboren. Auch wenn meine Eltern Türken und in unserem Hause türkisch gang und gebe ist, identifiziere ich mich mit Deutschland mehr als mit meinen Wurzeln. Leider konnte ich auf die schnelle deine Email Adresse nicht auffinden so, dass ich dir hier einen Kommentar hinterlasse. Es würde mir eine Freude bereiten dich musikalisch Unterstützen zu können. Ich bin weder hinter Publicity, noch möchte ich eine Belohnung erhalten. Lediglich wäre es mir eine Ehre einem Menschen mit der selben Ideologie unter die Arme greifen zu können.
    Ich würde mich Freuen mich freuen von dir lesen können. Unter der angegebenen Adresse bin ich jederzeit erreichbar. Vielen lieben Dank für deinen Einsatz.

    Engin

    • De3X sagt:

      Ich danke Dir für Deine ehrlichen Worte! Werde Dir natürlich noch eine PN schreiben – allerdings erwarte ich nicht, dass man mir hilft. Es geht schließlich nicht um mich, sondern um die Freiheit. 😉

  9. artur sagt:

    hab erst zwei texte von dir gehört aber deine meinung gefällt mir ! Ich finde zwar das wir alle brüder und schwestern sind egal welche nationalität wir haben es kommt drauf an wie dein herz schlagt ! ich bin in polen geborenen hatte da schon meinen deutschen pass mit acht bin ich dann in meine heimat gekommen und meine eltern wurden als ausländer von hirnlosen spinnern beschimpft naja egal ! ich sage immer meine Nationalität ist mensch ! Ich muss mir meine eigene meinung machen informiere mich immer mehrmals aber deine text und deine einstellung gefällt mir ! ok ich wünsche dir für die zukunft lass dich von den marionetten (politikern) nicht unterkriegen und mach weiter denn
    wir brauchen wieder leute mit hirn und davon ne ganze menge !

    MFG Artur

    • De3X sagt:

      Danke Artur! Ich wünsche Dir auch alles Gute und natürlich Deinen Eltern, dass sie nicht mehr beschimpft werden. Alles Liebe von *Mia

  10. Eric sagt:

    Hallo Dee Ex,

    obwohl ich aus der anderen politischen Richtung komme und nichts mit Patriotismus anfangen kann und es nicht verstehen kann, dass sich jemand über sein Vaterland definieren muss, möchte ich Dir ehrlich meinen Respekt für deine Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit aussprechen. Ich persönlich sympathisiere mit der linksradikalen Szene (da ich viele Überzeugungen teile), jedoch geht mir diese ganze Hass-Scheiße auf den S..k. (entschuldige diesen Ausdruck)
    Ich bin für einen ehrlichen und freundlichen Dialog verschiedenster Gruppen und hoffe, dass du das auch so siehst. Dir wird es jetzt wahrscheinlich schwer fallen mich ernst zu nehmen oder zu verstehen, da du ja gerade von Leuten aus meinem Antifantenspektrum hart niedergemacht wirst, aber so einfach ist die Welt nicht und nicht alle Linken bzw. Rechten sind scheiße, wa? Ich bemühe mich anderen Menschen zu verstehen, mal gelingt es mir besser und mal wiederum nicht. Ich zweifel auch an mir und meinen Gedanken selber und behaupte nicht die Wahrheit mit dem Löffel gegessen zu haben. Und das ist das Ding, weswegen ich Dich kritisieren muss. Du kommst in deinem Blog, Texten, Interviews und Kommentaren so rüber, als wenn du dein perfektes Weltbild hast und alle anderen dumme Spinner sind, oder du sie nicht verstehen kannst. Die Kritik von Punisher oben (so mein Gefühl beim lesen) war wirklich konstruktiv gemeint und du spielst dann die beleidigte Leberwurst. Versteh ich nicht. Aber du weißt ja,, dass du ein guter MEnsch bist! Wirklick? Die dialektische Methode des Selbstzweifels sollte Dir als deutsche Patriotin doch von Begriff sein, wenn du dich in deinen Texten auf das Volk der „Dichter und Denker“ berufst. Das ist ehrlich keine linke Verleumdungsscheiße, sonder den Anfang eines (hoffentlich) konstruktiven Dialoges über Patriotismus. Bitte schreibe mir, warum es dir so wichtig ist stolz auf dein Vaterland zu sein.

    Beste Grüße. Eric

    • De3X sagt:

      Wenn Du Dich wirklich mit meinem Blog, meinen Texten, Interviews und Kommentaren auseinandergesetzt hättest, wüsstest Du, dass der Abschnitt ab „Und das ist das Ding…“ – obwohl Du es von Dir weisen möchtest – typisch linkes Geschwafel ist. Ich habe schon hoffnungsvollere Dialoge mit Linken geführt, die mir nicht erst Honig um den Mund schmieren wollten, um mir dann doch die Standartphrasen an den Kopf zu werfen. Einen konstruktiven Dialog fängt man anders an. Vorallem unterstellt man niemandem, „eine beleidigte Leberwurst“ zu sein. Wenn ich das wäre, hättest Du entweder garnichts oder etwas deftigeres als Antwort auf Punisher zu lesen bekommen. Tut mir leid, dass Du bereits so „unfrei“ bist und Menschen auch erst vorverurteilst und katalogisierst, bevor Du sie kennenlernst.

      Aufrichtige Grüße zurück von *Mia

  11. Peter Jüriens sagt:

    Also…Ich kann da beim besten Willen nur sagen: Armes, diskriminiertes, langweilige und in Deutschland in keinster Weise zu seltene Sprüche klopfendes Schlechtrappermädchen. Ich will gar nicht auf die offensichtlichen Rassismen eingehen, und von mir aus darf man auch Deiner Meinung vom verfolgten Deutschen sein, gerade weil sie überwiegend Stuss ist… und wichtig – nein, wichtig ist das nicht.

    Wichtig ist aber zum Beispiel, Dir mal zu sagen, daß Du den ganz normalen rechten Rand des Deutschen Kleinbürgertum repräsentierst. Du magst Dich für ’ne Rebellin halten, aber „Was hat Adolfs Zeit mit mir zu tun, kann man die Toten nicht mal ruhen lassen??“ fragt doch jeder dritte Spießbürger seit 1949 oder so. Du magst es auch für eine echte Entdeckung halten, daß es hier in jeglicher Politik nicht um die Menschen, sondern um viel Geld geht 😉

    Deine Musik ist (unabhängig davon, daß sie schlecht gemacht ist und ’nen langjährigen Rap-Hörer wie mich sehr langweilt) klar rechtslastig…auch stimmlich nicht mein Ding, aber vor allem stört mich die Selbstinszenierung als Märtyrerin treudeutscher Meinung. Du BIST aber keine „Maria“, oh Du liebe Güte. Eher ’ne rappende Leni.

    Das Spielchen versucht ein ätzend hoher Prozentsatz rechter Musiker: Wenn jemand Ihre Texte kritisiert, sind’s immer „Vorurteile“, oder es waren nur „einzelne Wörter“, „aus dem Zusammenhang gerissen“ und WAS nicht alles an Ausreden. My „favorite“: Die Böhsen Onkelz, die sich ja SO geändert haben. Wie Du fallen auch die durch ein hohes Maß an Selbstbeweihräucherung auf, die klagen auch, wer sie alles hasst und nicht mag, und die sind auch echte Opfer linker und „ausländischer“ Meinungsdiktaturen, wenn man sie fragt.

    Habt Ihr schon ’ne Bandfreundschaft? 😉

  12. Peter Jüriens sagt:

    Ich muss was hinterherschicken.
    Du versuchst, Dich als Nichtnazi, Nichtdiktaturbefürworterin und Nichtaufnenführerstehenwollende darzustellen…Und der Link da unten: „Zeiten ändern sich…“ – https://de3xmusik.wordpress.com/2010/02/14/%e2%99%aa%e2%99%ab-zeiten-andern-sich-vom-volk-furs-volk-%e2%99%ab%e2%99%aa-patriotischer-wahlkampf-2013/

    – da sagst Du dann doch (ganz „allein kämpfend“, newahr?^^) „Wählt national“.

    Deine Flagge ist schwarz-rot-gold, weil die Fussballfans die schwenken und Ihr es für schlau und extrem geschickt haltet, Euer Che-Guevara-T-Shirt oder ne schwarze Kapuzenjacke zu tragen, die Doppelfahne der Antifa zu covern oder Euch als „Globalisierungsgegner“ zu geben, im Kurzen: Nicht als Braune aufzufallen.

    Indem Du Werbung für die einzigen im Werbeteil „national gesonnenen“ Parteien NPD, REP und DVU machst, die für ihr durch und durch rassistisches, migrantenfeindliches, antisemitisches, revanchistisches, allgemein menschenverachtendes und das Nazitum nicht heimlich genug verherrlichendes „Wirken“ bekannt sind, wahlweise vielleicht noch mit den PRO- Bewegungen, die nur um wenige Grade weniger rechts sind (scheinbar, aber mag täuschen) – Tscha, da ist ja wohl klar was Du bist. Ihr seid irgendwie alle derart leicht zu erkennen, daß die ganzen Tarnbemühungen eine ganz eigene Komik aufweisen.

    Dein Patriotismus entstammt, um (versprochen!) ein letztes Mal auf Dich zurückzukommen, einer Bewegtheit, die das vermutlich gemeinte Vaterland Deutschland so gründlich in die Scheisse geritten hat, daß Ihr keine zweite Chance bekommen werdet, basta. Gründet ’nen reinen Traditionsverein, wegen mir kriegt Ihr sogar’n eigenen Wagen im Kölner Karneval. Ich empfehle hohe Brüstungen 😄

    • GerMan E sagt:

      Hallo Peter Jüriens
      Du hast weder richtig zugehört noch hast du irgendetwas aus Dee’s Texten richtig interpretiert.
      National zu wählen hatt nicht das geringste mit Faschismus oder Rassismus zu tun so zu denken ist einfach nur typisch linkes Kleingeistertum,
      Schauen wir doch mal zu unserem Vormund und goßem Bruder Amerika dort sind die Republikaner ständig an der Macht (zuletzt Busch) dennen würde niemals jemand Faschismus oder Rassenhass vorwerfen aber wenn in Deutschland jemand Republikaner ist wird er gleich als Rassist oder Faschist diskreditiert.
      Es geht nicht darum bestimmte Rassen oder Nationen aus diesem Land zu vertreiben sondern auf unser Recht auf Einigkeit und Freiheit unserer Nation zu bestehen.
      Wir sollten ersteinmal die Verfehlte Immigrationspolitik und die Missstände in unserem Land bekämpfen Massenzuwanderung ect. um das Deutsche Volk zu dem auch Menschen anderer Herkunft zählen wieder zu einen geeinten Volk zu machen (Einigkeit und Recht und Freiheit) das bedeutet auch das sich Menschen aus anderen Nationen die hier leben wollen sich hier anpassen und nicht versuchen unser Land zu Islamisieren und sich hier irgendeinen eigenen Staat im Staat aufzubauen (zb der Kalifstaat in Köln)was andere Nationen übrigens niemals zulassen würden

      Zitat:Parteien NPD, REP und DVU machst, die für ihr durch und durch rassistisches, migrantenfeindliches, antisemitisches, revanchistisches, allgemein menschenverachtendes und das Nazitum nicht heimlich genug verherrlichendes „Wirken“ bekannt sind
      Dieser Satz ist typische Linkspropaganda und könnte falscher nicht sein natürlich gibt es in jeder Gruppierung schwarze Schafe aber alles über einen Kamm zu scheeren ist Typisch kleingeistig und macht es Antideutschen wie dir leicht Anzuklagen es ist halt einfacher dem Mainstream zu folgen als selbst zu denken

      Zitat:Dein Patriotismus entstammt, um (versprochen!) ein letztes Mal auf Dich zurückzukommen, einer Bewegtheit, die das vermutlich gemeinte Vaterland Deutschland so gründlich in die Scheisse geritten hat, daß Ihr keine zweite Chance bekommen werdet, basta.

      Das zeigt doch wie Starrköpfig und Befangen deine Meinung ist. Es hatt also Niemand eine Zweite Chance verdient dann hätte man dieses Land nach dem Krieg garnicht erst wieder regieren lassen dürfen und hätte einen Anarchisten Staat gründen sollen villeich würdest du Punk dich dort wohler fühlen

      Genau solche Starrköpfigen Linksextremen und Meinungsfreiheitstötenden Menschen wie Du sind es die dieses Land gespalten haben und eines Tages in einen Bürgerkrieg führen werden.

      Danke für deine so völlig unbefangene Meinung (Danke für Nichts)

  13. Peter Jüriens sagt:

    NanU…Was ist aus meinen Blogeinträgen geworden? Zu unbequem, Ex?

    • De3X sagt:

      „Unbequem“? Man merkt – Du kennst mich nicht… 8) Bist Du jetzt wenigstens fertig? Bekomme ich denn noch einen ‚braunen Stern‘ oder ein ‚blondes Dreischenkliges mit einem blauen Auge‘ für meine Jacke?
      Mal ernsthaft: Ich bemitleide Rassisten und faschistoide Besserwisser wie Dich. Aber das muss ich Dir nicht sagen – Du „weißt“ ja sowieso schon alles über mich und bist scheinbar stolz auf Deinen Denkstarrkrampf…

      Übrigens: Zu Deinem > Kommentar auf meinem Hauptblog, bei dem ich – im Gegensatz zu anderen Blogs und Postfächern – täglich nach Neuigkeiten schaue, hatte ich Dir bereits eine Antwort hinterlassen. Vielleicht war sie Dir ja zu „unbequem“, weil sie all das, was Du hier vom Stapel gelassen hast, bereits entkräftete, ohne dass ich vorher Tränen lachen musste… 😉

  14. Jemeljan sagt:

    Wie immer, gute Texte, knallige Wahrheiten mal wieder offen ausgesprochen. Gefällt mir. Die Frage lautet aber immer gleich: was machen wir draus ? Die Analyose fällt dem unabhängigen Denker ja schon seit Jahrzehnten gar nicht mehr so schwer. Wer einmal die eingefahrenen Denkstrukturen, die Scheuklappen und Rechts-Links Schemata (die längst ihre Bedeutung verloren haben und nur aus verzweifelten Selbstdefinitionsgründen, aus Traditions- und Tarnungsgründen aufrechterhalten werden) hinter sich gelassen hat, kommt immer wieder zum selben Punkt. An diesem Punkt fragen wir uns: Was jetzt ? Wie weiter ? Mit wem und wohin ? Kannst oder willst du darauf konkrete Antworten geben ? Wäre cool.

  15. Peter Jüriens sagt:

    Hehe, Du bist nun wirklich nicht in Gefahr, von mir diskriminiert zu werden oder ´nen braunen Stern tragen zu müssen, Ich halte Dich nicht für `ne Nazi. Daß Du aber rechts stehst, ist für mich `ne offensichtliche Tatsache, daß Du versuchst das Ganze zu verschleiern und bei Kritik in `ne Opferrolle fällst ist halt traurig, aber andererseits inzwischen Standard. Interessant fand Ich nur, daß Du mich `nen Rassisten nennst (Der „faschistoide Besserwisser“ ist da eher öd), vielleicht erklärst Du mir kurz, wie Du darauf kommst? Oder auch darauf, daß Dein Minimalgepöbel ohne Antwort irgendwas entkräftet?

    Wie schon gesagt finde Ich, daß Du alles andere als an irgendeinem Rand oder irgendeiner Grenze stehst. Also dramatisier schön weiter…

  16. Peter Jüriens sagt:

    Ach ja, und an die Schrumpf(kopf)germanen noch: Leider HAB Ich zugehört, und mit Interpretation hat die Feststellung, daß die Häuflein, die in Deutschland unter „national“ firmieren selbstverständlich in der breiten Masse Faschos und/oder Rassisten sind, nix zu tun. „Kleingeistertum“ kümmert sich vermutlich eher um Kleinigkeiten… Wahlaufrufe für die NPD sind ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal. Daß Du auf Amerika verweist, verstehe Ich nicht ganz… deren „Republik“ und logischerweise auch die dortigen „Republikaner“ haben mit den hiesigen einfach Null zu tun. „Recht auf Einigkeit und Freiheit unserer Nation“, aha, und IHR besteht da drauf. Freiheit wozu und wovon denn? Meine Äußerungen Linkspropaganda zu nennen ist easy… schwerer wirds vermutlich, zu beweisen daß nicht die ganze Schafherde braunschwarz rumläuft… das Hitlergegrüße und die Spackenparolen der genannten Parteien kenne Ich von zig Gelegenheiten. Ich hab selbst immer wieder ziemlich heftige Diskussionen mit sogenannten „Antideutschen“, aber keine freundlichen, die bisher aufgelaufenen Exemplare waren überwiegend behämmert. Aber die paar Pfosten für nen „Mainstream“ oder mich für antideutsch zu halten ist Unfug.
    Daß „Niemand eine Zweite Chance verdient“ habe Ich nie gesagt. Die Nazis haben keine zweite Chance verdient und kriegen die auch nicht, ist was Ich sage. Und hey, Ich bin Anarchist: KLAR hätte man dieses Land nach dem Krieg gar nicht erst wieder regieren lassen dürfen, und auch wenn ich kein Punk bin oder je war, mag Ich Punks doch und würde mich tatsächlich wohler in einem Land fühlen, in dem das Individuum zählt und die Menschen keine reine Manövriermasse sind. Linksextrem bin Ich, auch radikal… liegt daran, daß gerade die Herrschaftsformen allesamt scheisse sind und die Vordemokratie am Ende ist, daß der Rassenwahn grassiert und die Leute zu vernagelt sind, den Richtigen den Stinkefinger zu zeigen.

    Nen Meinungsfreiheitstötenden Menschen lass Ich mich allerdings kaum unwidersprochen von jemandem nennen, der einen solchen Schatz von Unwissen und Versuche, gegen Argumente anzustänkern zeigt, ausgerechnet „Germane“ heisst und ein komplett verschobenes Weltbild zeigt. Ich spalte recht häufig Sachen… aber Deutschland? Wozu? Die, die immer am lautesten schreien, wie irre deutsch sie sind, denken, fühlen und so weiter, leisten dabei doch schon hervorragende Arbeit. Ich bin nur´n deutscher Anarchist, hab Kinder und denk darum gern entlang einer Zukunft, die möglich und besser ist. Nationen und Hierarchie sind nur was für Vollidioten, -> meine persönliche Meinung. Wir hätten längst die Technik und das Wissen, was Besseres als diese lächerlichen und ruinösen „Staat“-Illusionen zum Rahmen zu nehmen, in dem Wir frei leben und freiwillig arbeiten. Es ist ´ne unbequeme Wahrheit, daß die Regierungen, Ämter und Behörden der BRD für die „missglückte“ Integration einfach ALLES getan haben… es ist nachweisbar, daß die veränderte Perspektive von Einwanderern schon bei der Einreise auch auf der Unangemessenheit und Aufdringlichkeit des Staates fußt. Es ist nachweisbar, wie eine Ghettobildung über Wohnungsvergabe betrieben wurde. Es ist nachweisbar, daß das jahrzehntelange Gezicke um Arbeitserlaubnis etc. die Leute einfach ins soziale Netz schubste, oder daß es einen definitiven Alltagsrassismus gibt. Klar sind auch so einige Zuwanderer bekloppt, Klar konnten die Papas der Einwandererfamilien hier ihr Antikpatriarchat parallel zum deutschen Alltag einbauen: Der STAAT, das Super-Duper-Wundertier, hat weggeschaut und alles versaut.

    • De3X sagt:

      Ach Peter…

      Gerne hätte ich Dir geschrieben, dass ich einige Deiner Aussagen teile – bei anderen hätte ich widerum argumentiert, um Dir meine Sichtweise (die u. U. auch ‚GerMan E’s sein könnte) etwas verständlicher zu machen. Es ist aber sinnlos, mit Leuten zu diskutieren, die zu „alternativ“ sind, um verstehen zu können bzw. zu wollen, dass andere auch mal Recht haben… Wie peinlich Deine Kommentare sind, muss ich Dir wahrscheinlich nicht sagen. Du wirst es feststellen, wenn Du irgendwann alles gelesen hast, was ich jemals von mir gegeben habe.

      Tu Deinen Kindern einen Gefallen und benimm Dich im realen Leben nicht genauso wie hier. Du bist und bleibst (auch wenn Du diese Vögel selbst verachtest) mit Deiner totalitären Antihaltung ein „anarchistischer“ Rassist, der Menschengruppen, die er nicht kennt, über einen Kamm schert. Du fragst ja nicht einmal nach – Du unterstellst den Menschen lieber etwas. Das ist sehr bedauerlich, aber scheinbar nicht zu ändern.

      Nun ja – Ich wünsche Dir für Deinen Weg alles Gute und vorallem mehr geistige Freiheit. Machs gut bzw. besser als bisher…

  17. Peter Jüriens sagt:

    Dee, daß man „zu alternativ“ sein kann, etwas zu verstehen, ist doch Stuss. Ich finde nun mal nicht im Geringsten, daß Du Recht hast, was daran liegt, daß Du Dich rechts hinstellst… das tu ja nicht Ich, Ich konstatier das nur. „Peinlich“ ist so ein Wort, das immer dann zum Einsatz kommt, wenn es keine ernstzunehmende Kritikfähigkeit gibt… und mir ist nichts peinlich, was Ich Dir bisher schrieb. Es WÄRE mir peinlich, wenn Ich wie Du hier rumlabern und der Argumentation ausweichen würde.

    Klar kenne Ich Dich nicht persönlich… aber es ist weder nötig noch zumutbar, „alles zu lesen ,was Du jemals von Dir gegeben hast“, um zu kritisieren, was Ich schon kritisiert habe. Die wirklich eher niedere Ebene, auf der Du Deine Posts platzierst, zeigt mir, daß Du angefressen bist… sehr schön, aber Ich hätte gern Antworten. Ich bin selbst des Singens-mit-Message schuldig… da nehm Ichs genau. Ich tu meinen Kindern einfach den Gefallen und konfrontier hier wie im realen Leben alles und jeden, das oder die Ich für zukunftsschädlich oder gefährlich halte (Du bist tendenziell Ersteres).

    Jetzt noch zum Beleidigungsversuch: Ich bin und bleibe nur eins, ergo Ich, ergo Anarcho, ergo Antirassist, und es ist absurd, mir vorzuwerfen, Ich würde meine lieben Mitinsassen der BRD nicht kennen (Ich bin in Kleve großgeworden und hab nen großen Bekannten- und Verwandtenkreis), oder mal eben vorauszusetzen, Ich kenne keine Rechten und sei darum auf Vorurteile angewiesen. Ich hasse auch weder Deutschland noch die Deutschen… Ich hab nur´n Hals auf Leute, die Scheisse Mousse au Chocolat nennen und pampig werden, wenn man auf den Geruch hinweist. Also, mach Dich gerade mal frei von der deutschen Opferrolle und gib mir ne Antwort: Welche Parteien meinstest Du konkret, als Du aufriefst „Wählt national“? 🙂

    • De3X sagt:

      Welche Parteien meinstest Du konkret, als Du aufriefst „Wählt national“?

      Die Antwort hast Du bereits im August letzten Jahres bekommen. Ich weiche folglich keiner Argumentation aus, sondern bin von Leuten genervt, die eine Antwort / Meinung nicht respektieren und ihre Phrasen ständig wiederholen. (Hinweis: Die werden dadurch auch nicht wahrer!) Wie ich bereits sagte – es ist sinnlos, weiterhin meine Zeit mit Dir zu verschwenden – Du hörst ja sowieso nicht zu und bist erst zufrieden, wenn ich sagen würde, was Du hören willst. Da das, was Du hören willst, aber nicht dem entspricht, was ich denke, schließe ich unsere Konversation. Nun such Dir endlich einen anderen Spielplatz. Du hattest Deine Chance auf ein vernünftiges Gespräch.

  18. Peter Jüriens sagt:

    Hehe, ein vernünftiges Gespräch hätte, wie es scheint, definitiv ´ne andere Gesprächspartnerin erfordert. FEIGE, nicht zu antworten… wer nachsieht, findet Deine Nichtantwort, den Verweis für dieses Interview voller „Oh, Wir armen Deutschen, Oh die böse Antifa“. Nun ist es aber irgendwie etwas behämmert, nicht einfach nen Antwortsatz zu tippen wenn man was gefragt wird, sondern von anderen zu verlangen in drei Seiten Eigenwerbung nachzusuchen, und dann, um diese mutigen und klaren Antworten zu finden… nach Sätzen wie „Mut gegen linke Gewalt und gegenüber Rassismus gegen Deutsche zu zeigen.“ kommt ein Kracher:

    „Bist Du „rechts“ – wie man es Dir vorwirft?

    Dee Ex: Weder links noch rechts, sondern geradeaus und menschlich korrekt! Ich bin gegen Gewalt und diese inszenierte Links/Rechts-Spaltung. Die wechselseitigen Anfeindungen nützen doch nur der herrschenden Mitte, damit hat die freie Bahn.
    >> Aber die Dich oh so gräßlich plagende Antifa anfeinden, im Gegensatz zum braunen Pack, dessen Mitklopper ja eh voll missverstandene Patriotendemokraten sind, jaja.

    Zitat:
    „In dem Lied „Vom Volk fürs Volk“ forderst Du: „Wählt national!“ Was meinst Du damit?

    Dee Ex: National steht als Synonym für patriotisch, inländisch und volksbewußt.“ >> Wie gesagt, schon klar was gemeint ist, aber feige drumherumgelabert… ungültig wählen, wie Du es angeblich getan hast, war jedenfalls bezaubernderweise NICHT Dein Aufruf, den kenn Ich als Anarchist schon lang und anders 🙂

    Nett von Dir, mir andere Spielplätze nahezulegen… aber ganz so einfach wird das nicht, sorry.

    • De3X sagt:

      Wenn wir schon beim zitieren meiner Dir bekannten Aussagen sind, sollten wir eines nicht vergessen: „[…] wenn man weder die Bedeutung des Wortes „national“ noch die von „rechts“ kennt, sollte man sich auch nicht für antideutsche Propaganda instrumentalisieren lassen und fröhlich mithetzen.“ Meine Erklärung hast Du zwar zur Kenntnis genommen, aber offensichtlich nicht verstehen wollen.

      Und damit eines klar ist: Die Antifa wird nicht von mir angefeindet – ich wehre mich nur gegen angreifende Trittbrettfahrer und Mitläufer wie Dich. In Wirklichkeit sind wir Patrioten die wahren Antifaschisten. Das, was sich heute anarchistische Antifa nennt, (oder es wie Du abstreitet zu sein) – ist ein Häufchen Elend, das nichts aus der Geschichte gelernt hat – in dessen Kopf nur noch die NaZi-Zeit regiert. Das, was sich heute Antifa nennt, ist ein Überbleibsel aus der Vergangenheit, das sich aufplustern und straffrei seine kranken inneren Bedürfnisse befriedigen will.

      Du nennst Dich Anar(s)chist, bist aber nur ein lächerlicher Handlanger von Faschos und Rassisten, die anständigen Menschen, die mit ihrem Weltbild und ihrem Bekenntnis zu verantwortungsbewusstem Patriotismus (noch) eine Minderheit im eigenen Land darstellen, jedes Wort im Mund herumdrehen, um sie gesellschaftlich zu diskreditieren und auszugrenzen. Goebbels wäre stolz auf Dich!

      Wenn Du könntest, würdest Du … . Aber Du kannst es nicht, weil dann jeder die hässliche Fratze hinter Deinem scheinheiligen Grinsen bemerken würde! 8)

      Hast Du eigentlich keinen Frisör, der sich von Dir zutexten lassen will? Mir scheint, Du hast Langeweile – wenn ich die falsche Gesprächspartnerin für Dich bin, dann suche Dir doch endlich eine/n neue/n, anstatt hier rumzujammern und andere Leute mit Deinem geistigen Unrat zu belästigen.

      PS: Nenn mich ruhig FEIGE – ich bin Schlimmeres gewohnt… 😀

      • Freidenker sagt:

        Liebe Mia,

        diesen ADS-Pflegefall solltest du nicht länger beachten.
        Was der abzieht, ist bewußte Provokation. Er hat dich jetzt schon so oft grundlos beleidigt, daß es jeder verstehen würde, wenn du seinen Schwachsinn einfach löschst und ihm hier keine Plattform mehr bietest.
        Leute mit Hirn wissen, was sie von wem zu halten haben. Bei Leuten ohne Hirn bringen auch 1000 Erklärungen nichts.

        Solidarische Grüße aus dem Norden
        – F. –

      • De3X sagt:

        Dankeschön… Ich weiß ja, was Du meinst; allerdings ist er so reizend, dass mir schon die Augen tränen… (Er bestätigt schließlich, – wenn auch unbeabsichtigt – dass ich Recht habe.) 😉

        Wenn ich seinen Quatsch lösche, kann sich in 3 Tagen niemand mehr an ihn erinnern. Dann ist er deprimiert und gibt wieder anderen die Schuld für sein Versagen… Ich kann und werde aber versuchen, ihn zu ignorieren – Es gibt ja glücklicherweise noch mehr von seiner Sorte… :mrgreen:

        Liebe Grüße zurück von *Mia

  19. Peter Jüriens sagt:

    Es ist immer der getroffene Hund, der jault… und wie gesagt bringen mich Beleidigungen nicht um den Schlaf. 🙂

    Werde Dein „musikalisches“ Schaffen weiter beobachten & kommentieren, was Deine Ansichten angehst haste Dich als das bestätigt, was auch zu vermuten war.

  20. Peter Jüriens sagt:

    Wie gesagt belasten mich Beleidigungen nicht besonders, und auch die Meinung ein paar eingebildeter Rechtspatrioten zu meiner Person ist mir recht piepe. 🙂

  21. Peter Jüriens sagt:

    Höhö, es ist immer der getroffene Hund, der aufjault.

    • Hundefänger sagt:

      Jo Peter. Und genau deshalb jaulst du hier die ganze Zeit rum, wiederholst dich und weist alle andern drauf hin, was du fürn unterbelichteter Vollhonk bist.Paßt schon. Dein Frauchen sollte die Leine mal etwas anziehen, oder dir zur Abwechslung ein paar eindrucksvollere Kunststückchen beibringen. Dein Nazi-Gelaber nervt.

      @Mia
      Warum diskutierst du mit solchen Hunden? Die wollen einfach nicht verstehen, daß sie denken, wie sie denken sollen und nur „nützliche Idioten“ im Kampf gegen ehrliche Leute („Rechts“) sind. Ich selber bin CSU-Wähler (also „rechts“ von Links)und für die bestimmt auch schon Nazi. lol

  22. Peter Jüriens sagt:

    @ Hundefänger: Dich hat offensichtlich einer zuviel gebissen…lern mal lesen, so´n Wortschatz will gepflegt sein.

    De3x hat tatsächlich mal Recht. Hab eh alles gesagt, und es passiert gerade weit wichtigerer Kram am Nil.

  23. thomas götze sagt:

    Hallo Mia.
    Erstmal ein aufrechtes Danke !!!
    Durch DICH habe ich wieder Hoffnung, das unsere Jugend nicht verloren ist.
    Als ich vor c.a.4 Wochen auf deinem yt-Kanal landete konnte ich es gar nicht glauben.
    Bitte lass dich nicht unterkriegen. Es ist Wahr- nur wenn wir uns selbst lieben, ist es möglich auch andere zu lieben. Das gilt im kleinen wie im großen- unser Land braucht uns so sehr, wie es das noch nie getan hat. Wenn wir jetzt in Liebe zusammen stehen, werden wir jeden Feind in die Knie zwingen!

    Einen besonders herzlichen Gruss aus dem schönen Dresden.
    Wir sind stolz auf dich!
    Thomas Götze

  24. Mikefreedog sagt:

    Ein Kommentar und eine unbeholfene Anfrage..
    @first: Ich würde gerne einige Musikvideos auf meine Seite stellen/ Darf ich das?; Deine Arbeit ist zu/sehr Wichtig und ich probiers erst mal; bei Nichtgefallen bitte Bescheid geben!
    Zur Musik : Ich bekomme selten eine Gänsehaut, da die meiste Musik die es gibt echter *Schxxxxx* ist; nicht das ich je alles hätte hören können; halte mich da eher an Musik aus vergangenen Tagen!; Deine Musik allerdings verschafft mir diese Gänsehaut und gibt mir die nötige Kraft um weiter zu machen! Die derzeitige (konditionierungs) Musik ist größtenteils echter Müll und ähnelt eher einer verabreichten Gehirnverschmutzung als Kunst!
    Wenn ich zum Nobelpreis aufblicken könnte, würd ich dich dafür vorschlagen! Danke für deine Power und dein Arrangement. Vielleicht hättest du Lust auf einige Ideen von mir, natürlich in ungereimter Art, wie zum Beispiel die falsch herum gedrehte Deutschland Fahne? Schwarz, Rot, Gold ist eigentlich Gold, Rot, Schwarz und signalisiert einen Notfall in dem Land, in dem die Flagge falsch herum gedreht ist..
    einen Herzlichen Gruß an dich und deine Mitstreiter!!! Mikefreedog

  25. Soldier sagt:

    „I have distanced myself from the beginning of my work from stupidity and violence and constantly make it clear that I am neither left, nor right, but simply and pointedly ‚German,‘ “ Mia Herm said.

    deutsch: „Ich habe mich von Beginn meiner Arbeit von Dummheit und Gewalt distanziert und ständig klar machen, dass ich weder links noch rechts , sondern einfach und pointiert ‚German‘ „, sagte Mia Herm.

    „It’s the idea of ‚healthy patriotism‘ that’s being propagated there. Like the rock band Frei.Wild, it’s explicitly not right-wing extremism“, said Music culture expert Thorsten Hindrichs.

    deutsch: „Es ist die Idee der „gesunden Patriotismus“, die dort propagiert hat. Wie die Rockband Frei.Wild, es ist ausdrücklich nicht Rechtsextremismus“, sagt Musik-Kultur-Experte Thorsten Hindrichs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s